Aufbau und Struktur

Hinweise zur Strukturierung der schriftlichen Ausarbeitung

Die schriftliche Ausarbeitung (aka Exposé) wird vor der Präsentation eingereicht und umfasst etwa 5 Seiten. Hier beschreibst und reflektierst Du Deinen Lernprozess in der Vorbereitung der 5. PK. Bei Gruppenarbeiten wird dieser Text aufgeteilt.

Das Exposé ist kein Protokoll, kein Roman und keine Zusammenfassung, sondern eine separate Textform. Das Exposé ist auch keine schriftliche Arbeit, also nicht die besondere Lernleistung (BLL).  Alle diese Beispiele sind inhaltliche Betrachtungen, die in der schriftlichen Ausarbeitung keine Rolle spielen.

Innerhalb der schriftlichen Ausarbeitung müssen folgende Punkte deutlich werden:

1) Der Arbeitsprozess

2) Die individuelle Reflexion

3) Die verwendeten Quellen

4) Die zeitliche Planung

Klicke auf die einzelnen Punkte, um direkt zum Abschnitt zu springen. Dort findest Du eine Checkliste, die Du abarbeiten kannst. Du kannst sie ebenfalls als PDF exportieren und sie z.B. ausgedruckt weiterverwenden.

1) Der Arbeitsprozess
Wie hast Du Dein Thema gefunden? Hier beschreibst Du den Prozess der Themenfindung und kannst etwa erläutern, wer Dich auf das Thema gebracht hat.

Was war Deine Motivation für die Auswahl? Hier begründest Du Deine Wahl und grenzt es für das Bezugsfach ein.

Welche Literatur hast Du weshalb verwendet? Hier erläuterst Du den fachlichen Hintergrund des Themas.

In welches wissenschaftliche Fachgebiet gehört das Thema? Hier ordnest Du Dein Thema einem Forschungsfeld zu, etwa der Germanistik.

Welche Medien hast Du weshalb gewählt?

Wie möchtest Du präsentieren?

Warum hast Du eine Gruppenpräsentation gewählt? Hier stellst Du den Gruppenfindungsprozess dar.

Nach oben!

2) Die individuelle Reflexion
Wie bist Du zu Deiner Fragestellung gekommen? Hast Du das Thema dazu eingegrenzt oder ausgeweitet? Denke hierbei an die fächerübergreifende Komponente!

Welche(n) Aspekt(e) des Themas fandest Du bei der Bearbeitung am interessantesten?

Welche Arbeitstechniken hast Du angewendet?

Wie bist Du mit Herausforderungen umgegangen?

Nach oben!

3) Die verwendeten Quellen*
Im Quellenverzeichnis musst Du sowohl gemeinsam als auch individuell genutzte Quellen auflisten. Zusätzliche Materialien (Bilder etc.) sowie Kommentare und Bewertungen der Quellen gehören hier ebenfalls hinein.

*) Zählen wie das Deckblatt nicht zum Gesamtumfang von 5 Seiten!

Nach oben!

4) Die Zeitplanung*
In diesem Teil verdeutlichst Du sowohl für Deine Lehrperson als auch für Dich selbst, welchen Zeitplan Du für Deine Präsentationsprüfung anlegst.

Nach oben!

Weiter geht es mit stilistischen und formellen Hinweisen.

Weiterlesen:

Hinweise zu Formalia (Schriftgröße, Zeilenabstand…)? Hier wirst Du fündig.

Bewertung der schriftlichen Ausarbeitung.

Grundlage dieser Ausarbeitungen sind die Informationen der Senatsverwaltung für Bildung und Forschung (S. 23, 31ff.).